Linearschienenserie LRS

Das Linearschienensystem LRS verwendet eine Gewindespindel um eine gesteuerte Positionierung entlang der Achse einer stabilen Lineareinheit bieten zu können. Das LRS besteht aus einer fest montierten Basis mit einem lasttragenden Schlitten, der an einer nach Mass gefertigten Schiene aus stranggepresstem Aluminium in verschiedenen Längen entlangfährt.
Der Schlitten ist eine kleine Plattform mit Gleitlagern, die sich in diesem spezifisch konfigurierten Profil fortbewegt. Die Steigungen und Wellenenden des in dem System verwendeten Spindelantriebs können praktisch auf jede Art von Rotationskraft erzeugende Stromquelle abgestimmt werden.

Für eine optimale Leistung kann das System mit den Hybrid-Linearakutatoren der Grösse 17 ausgerüstet werden, die in einer Vielzahl von Auflösungen bereitgestellt werden - von 1,524 µm pro Schritt bis 48,768 µm pro Schritt, wobei die Kraft bis zu 222 N betragen kann. Ist eine höhere Leistung erforderlich, stellen Hybrid Double Stack Linearaktuatoren der Grösse 17 15,8 µmm pro Schritt bis 0,127 mm pro Schritt sowie eine Kraft bis zu 337 N bereit.

Merkmale:
- robustes Aluminiumprofil
- Teflon beschichtete Trapezgewindespindel
- beidseitig kugelgelagert
- Optional auch spielfrei erhältlich

Die Lineareinheit LRS kann für höhere Stückzahlen frei konfiguriert werden (Länge, Motorisierung, Steuerung, Encoder etc.).
Ansonsten sind untenstehende Standardvarianten erhältlich, welche üblicherweise innert 1-2 Wochen Lieferzeit verfügbar sind.