Labor- und Normtests - Test & Technologie Labor

Die breitgefächerte und umfassende Laborinfrastruktur unterstützt den gesamten Entwicklungsprozess vom Konzept bis zur Industrialisierung. Unorthodoxe Testwünsche können dank unseres interdisziplinären Teams und der Versuchswerkstatt im Haus zügig realisiert werden. Im Bereich der Umweltsimulation bieten wir mehrere Verfahren an. Mit unseren vielfältigen Untersuchungsmethoden gehen wir der Ursache von Funktions- und Materialproblemen auf den Grund.

Für Ihre Fragestellungen entwerfen wir Testverfahren, die wir auch in entsprechende Teststände umsetzen.

Mit der Zertifizierung nach ISO 9001 stellen wir sicher, dass alle Prozesse des Bereichs den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden.

Hier finden Sie den Übersichts-Flyer über unsere umfangreiche Labor-Dienstleistungen.

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Sie möchten wissen, in welchem Ausmass sich Ihr Produkt unter kontrollierter Krafteinwirkung verformt und diesen Vorgang mittels Video dokumentieren? Solche Fragen lassen sich mit unserer Universalprüfmaschine erhellen. Damit lassen sich exakte Zug- oder Druckbelastungen auf den Prüfling ausüben und dokumentieren.

  • Dokumentation von Kraft-Weg-Kennlinien
  • Ermittlung von Materialkenngrössen
  • Haptik und Schaltpunkte von Bedienelementen
  • Synchrone Videoaufzeichnung bei zerstörenden Tests

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Funktioniert mein Produkt zuverlässig bei Vibrations- und Schockeinwirkungen? Wir simulieren auf einem Schwingungsprüfstand typische Beanspruchungen, wie sie aus Betrieb, Transport oder missbräuchlicher Benutzung resultieren können.

  • Erkennen funktioneller Schwachstellen
  • Verhalten bei kritischen Resonanzfrequenzen
  • Nachweis der Produktqualität
  • Erfüllung der einschlägigen Normen

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Erstaunliche Einsichten ergeben sich häu?g bei der Untersuchung von Vorgängen, die viel zu schnell sind für das menschliche Auge. Unsere Hochgeschwindigkeitskamera ermöglicht die Analyse auch einmaliger Vorgänge. Eine Auswertung der Videos liefert wertvolle Erkenntnisse über das kinematische Verhalten.

  • Dokumentation schneller, auch einmaliger Bewegungsvorgänge
  • Aussagekräftige, eindrückliche Videos
  •  2D-Bewegungsanalyse mit Ergebnissen in Diagrammform
  • Synergien durch Kombination mit anderen Tests

 

Ausführliche Informationen zur Hochgeschwindigkeitsanalyse finden Sie hier.

Eine ausgeprägte Synergie ergibt sich, wenn die Hochgeschwindigkeitsanalyse in Zusammenhang mit unserem Softwarepaket zur 2D-Bewegungsanalyse genutzt wird.
Die 2D-Bewegungsanalyse kann wertvolle Informationen über Weg-, Geschwindigkeits- und Beschleunigungsverhalten von optisch erfassbaren Teilen liefern. Die Software verfolgt ein optisches Merkmal in einer Videosequenz und generiert die kinematischen Daten. Es können gängige Videoformate verarbeitet werden.

Ausführliche Informationen zur 2D-Bewegungsanalyse finden Sie hier.

Umweltsimulation

Je nach Einsatzgebiet müssen Produkte im feuchtheissen Klima der Tropen ebenso zuverlässig funktionieren wie in klirrender Kälte des hohen Nordens oder während eines verregneten Apriltags in unseren Breiten. Unsere Testeinrichtungen stellen solche Ein?üsse im Labor nach.

  • Temperatur- und Klimaprüfungen
  • Beschleunigte Alterung
  • Untertauchen | Starkes Strahlwasser
  • Hochdruck-Dampfstrahl

Ausführliche Informationen über Klimaprüfungen finden Sie hier.

Ausführliche Informationen über IP-Schutzart-Prüfungen finden Sie hier.

Die Leuchtdichte beschreibt, was umgangssprachlich als Helligkeit bezeichnet wird. Als fotometrische Grösse berücksichtigt sie die Empfindlichkeitskurve des menschlichen Auges. Um das visuelle Erscheinungsbild von Anzeigeelementen zu optimieren, ist die Leuchtdichtemessung das Verfahren der Wahl.

  • Leuchtdichtemessungen an flächigen Lichtquellen
  • Lichtdichte Messkammer
  • Grosser dynamischer Messbereich
  • Zahlreiche Auswerte- und Visualisierungsmöglichkeiten

 

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Durch unsere hochwertige Messkette und leistungsfähige Analysesoftware lässt sich die subjektive Interpretation von Geräuschen und Tönen durch qualitative und quantitative Auswertungen ergänzen sowie mittels einprägsamer Visualisierungen darstellen.

  • Aufzeichnung von Geräuschen
  • Erstellen akustischer Signaturen
  • Frequenzanalyse
  • Normmessungen von Schallpegeln

Ausführliche Informationen zu unserer Dienstleistung finden Sie hier.

Ein konkretes Anwendungsbeispiel aus der Praxis einer Akustik-Simulation finden Sie hier.

Die optische Vermessung von Bauteilen mittels Stereomikroskop bildet eine hilfreiche Ergänzung zu rein mechanischen Messungen. Ein Vorteil ist die Dokumentation der Messergebnisse in Form von Bildern und überlagerten Messlinien. Mittels Endoskop lassen sich schwer zugängliche Strukturen untersuchen.

  • Stufenlose Vergrösserung
  • Messung von Abständen, Winkeln und Radien
  • Bildnachbearbeitung
  • Erhöhung der Schärfentiefe mittels Bildsynthese

Wenn ein klassisches Lichtmikroskop an seine Au?ösungsgrenzen stösst, schlägt die Stunde des Rasterelektronenmikroskops (REM). In seinen Aufnahmen zeigen sich Probenstrukturen, die mit Licht nicht mehr aufgelöst werden können, plastisch und mit hoher Detailschärfe.

  • Plastisch wirkende, detaillierte Aufnahmen
  • Darstellung von Ober?ächen auf kleinsten Skalen
  • Begutachtung von morphologischen Eigenschaften
  • Untersuchung von Verunreinigungen, z. B. Partikeln

 

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Die quantitative Bestimmung der Elementzusammensetzung auch kleinster Strukturen ist die Domäne der Röntgenspektroskopie. Rasterelektronenmikroskopische Aufnahmen lassen sich mit überlagerten «Element-Landkarten» zu einem aussagekräftigen Ganzen kombinieren.

  • Quantitative Elementanalyse (Punkte, Linien) 
  • Qualitative Elementverteilungen
  • Elementnachweis ab Kohlenstoff
  • Visualisierte und numerische Resultate

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Durch blasenfreies Einbetten von Produkten, Baugruppen oder Bauteilen in Kunstharz und nachfolgendem Trennen und Schleifen in einer beliebigen Ebene können verdeckte geometrische Wechselwirkungen (in beliebigen Belastungszuständen) und Materialgefüge sichtbar gemacht werden.

  • Dokumentation des geometrischen Zustandes
  • Toleranz- und Schadensanalysen
  • Funktionsüberprüfungen
  • Produktpräsentationen für Marketingzwecke

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Um das Verhalten von Produkten unter häufig wiederkehrenden Belastungen zu ermitteln, bieten wir zwei unterschiedliche Testverfahren an. Beide sind ideal dafür geeignet, um z. B. verschiedenste Schalter unter kontrollierten Bedingungen einer grossen Zahl von Betätigungszyklen zu unterwerfen.
Der Translations-Dauerprüfstand kann Produkte gemäss einer programmierbaren Verfahrkurve geradlinig betätigen (Maximalkraft 60N) und die zugehörigen Kraftverläufe dokumentieren.
Der Rotations-Dauerprüfstand ermöglicht die Messung von Einzeldrehmomenten und das Fahren von Dauertests (max. Drehmoment 50Nm). Steuerung und Dokumentation erfolgt bei beiden Prüfständen über den PC.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Durch Simulationen wird vieles möglich gemacht:

  • Wegweisende Innovationen entwickeln
  • Maßstäbe in der Produktqualität setzen
  • Kosten und Entwicklungszeiten reduzieren

Neben unserem hervorragend ausgestattetem Versuchs- und Testlabor bieten wir unter anderem die Finite-Element-Methode (FEM) an, um Produktmerkmale wie die Festigkeit vor dem ersten Prototyp zu berechnen.

Mit Hilfe dieser Methode können grundsätzliche Fragen über die Funktionserfüllung schnell und kosteneffizient überprüft werden. Hält die Konstruktion der Belastung stand und ist die Verformung im zulässigen Rahmen? Die Bauteilgeometrie kann direkt aus CAD-Programmen eingelesen und weiterverarbeitet werden.

Die Vorteile des Verfahrens liegen auf der Hand:

Die virtuellen Prototypen helfen weit vor der eigentlichen Fertigung Entwicklungszeit und Kosten zu sparen, da mögliche konstruktive Fehler bereits vorher erkannt und vermieden, und die Bauteileigenschaften optimiert werden können.

Folgende FEM Simulationen können bei der ANTRIMON Engineering AG durchgeführt werden:

  • Mechanische Belastung
    • Statisch / dynamisch
    • Einzelteile oder Baugruppen
    • Bauteilfestigkeit / Sicherheitsfaktoren
    • Strukturelle Steifigkeit / Deformation
    • Eigenschwingung / Schwingungsanalysen
    • Stabilität (Beulen und Knicken)
  • Wärmesimulation
    • Temperaturverteilung
    • Kühlleistung
    • Wärmedehnung / -Spannung
  • Strömung / Rheologie
    • Flüssigkeit, Gase
    • Kunststoffschmelze (Spritzguss)
  • Licht
  • Magnetismus